Über das Netzwerk

Das Projekt vernetzt zwölf exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen von zehn verschiedenen Universitäten in Deutschland,  Großbritannien und der Schweiz mit drei renommierten Seniorforschern. Die Netzwerkmitglieder tauschen sich interdisziplinär über Werte und Normen in der Kommunikationswissenschaft aus und entwickeln einen integrativen, multidisziplinären Forschungsansatz. Ziel ist es, Werte und Normen in der Kommunikationswissenschaft zu erfassen, vergleichend zu analysieren und zu systematisieren.

Hierzu führen die Netzwerkmitglieder ein systematisches Review relevanter kommunikationswissenschaftlicher Publikationen von 1970 bis 2014 durch und arbeiten ihre zentralen normativen Annahmen und Leitbilder heraus. Auf diese Weise lassen sich langfristige Entwicklungen erfassen und Trends in Forschungsfeldern aufzeigen. Zudem werden die in den Publikationen eingesetzten Methoden und Instrumente erfasst. Damit leistet das Netzwerk auch einen Beitrag zur methodischen Standardisierung des Fachs.